Einsteigerfreundlich und alltagstauglich: Das Geheimnis von Evan Williams Black Label

Hallo Whiskey-Freunde! Heute richten wir unser Augenmerk auf einen echten Klassiker: den Evan Williams Black Label. Mit einem reichen Erbe, das bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht, und einer Position als einer der meistverkauften Whiskeys in den USA, steht dieser Bourbon für bezahlbare Qualität und Tradition. Geboren aus der Vision von Evan Williams, einem walisischen Einwanderer, der der (Marketing-)Legende nach 1783 Kentuckys erste kommerzielle Destillerie am Ufer des Ohio Rivers gründete, verkörpert dieser Whiskey das amerikanische Erbe durch und durch.

Die Heaven Hill Distillery, das Zuhause des Evan Williams, liegt im Herzen von Bardstown, Kentucky, und ist bekannt für die Herstellung feiner Bourbons. Evan Williams Black Label sticht hervor mit seinen angenehmen 43% Alkohol und einer Präsentation in einer 1-Liter-Flasche, was ihn in seiner Preisklasse – rund 20 € für die Flasche – zu einem außergewöhnlichen Angebot macht.

Steckbrief

Evan Williams Black Label 1

Farbe und Erscheinung des Evan Williams Black Label

Im Glas präsentiert sich der Evan Williams Black Label Bourbon in einer sehr dunklen Bernsteinfarbe. Bei genauerer Betrachtung offenbaren sich langsame, ölige Legs, die sanft an der Innenseite des Glases herablaufen.

Aroma des Evan Williams Black Label

Beim ersten Zug aus dem Nosingglas entfaltet der Evan Williams Black Label Bourbon sofort sein Aroma, geprägt von kräftigen Grundnoten aus Vanille und Karamell. Diese warmen und einladenden Düfte werden sanft von einer subtilen Fruchtigkeit reifer Orangen im Hintergrund begleitet, die eine angenehme Süße in das Bouquet einbringt. Eine Spur von frischer Eiche fügt eine zusätzliche Dimension hinzu und rundet das Aroma ab, indem sie eine leichte Lebendigkeit und einen Hauch von Komplexität verleiht.

Obwohl dieses Aroma eine gewisse Angenehmheit und Zugänglichkeit mit sich bringt, bleibt es in seiner Gesamtheit eher flach und vermisst die Tiefgründigkeit, die man bei komplexeren Bourbons finden könnte. Es ist jedoch zu bemerken, dass dem Evan Williams Black Label besonders guttut, wenn man ihm mindestens 10 Minuten Zeit gibt zu atmen, bevor man ihn verkostet. Diese kurze Ruhephase ermöglicht es dem Whiskey, sein volles Aromaspektrum zu entfalten und intensiviert die Genusserfahrung, indem sie die subtilen Noten hervorhebt und dem Genießer erlaubt, die feineren Nuancen zu schätzen.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Evan Williams Black Label

Beim ersten Schluck aus dem Nosingglas offenbart der Evan Williams Black Label Bourbon ein Geschmacksprofil, das die Erwartungen, die durch das Nosing gesetzt wurden, vollends bestätigt. Die warmen und einladenden Noten von Vanille und Karamell machen sich sofort bemerkbar und bilden das Herzstück des Geschmackserlebnisses. Diese werden ergänzt durch eine zarte Spur von reifen Orangen, die eine angenehme Süße und eine leichte Fruchtigkeit in das Profil einführen. Kurz darauf macht sich auch die frische Eiche bemerkbar, die dem Ganzen eine zusätzliche Dimension und eine subtile Holznote verleiht.

Obwohl das Geschmacksprofil insgesamt sehr angenehm und zugänglich ist, bleibt es, ähnlich wie das Aroma, auf einer eher flachen Ebene.

Evan Williams Black Label 2

Textur und Körper

Der Evan Williams Black Label Bourbon zeichnet sich durch eine samtige Textur und leichten Körper aus. Das Mundgefühl, das dieser Bourbon bietet, ist angenehm weich und einhüllend.

Abgang

Der Abgang des Evan Williams Black Label Bourbon ist mittellang und hinterlässt einen angenehm weichen Eindruck. Die frische und zugleich geröstete Eiche dominiert den Nachklang, begleitet von einem Hauch Vanille, der eine süße Note in das Finale einwebt. Diese Kombination sorgt für ein ausgewogenes und ansprechendes Ende der Verkostung, das die charakteristischen Aromen des Bourbons noch einmal elegant zusammenfasst.

Bewertung

Gesamtbewertung: 7,4/10 – sehr gut

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 6,7/10 – gut

Story: 7/10 – Die Geschichte hinter Evan Williams ist interessant und trägt zur Faszination dieses Bourbons bei. Dieser Whisky ist jedoch eine Marke von Heaven Hill und kommt nicht aus einer eigenständigen Brennerei, sondern Teil des Portfolios eines der größten Bourbon-Produzenten Amerikas ist.

Aromen (Nosing): 6/10 – Das Aroma des Evan Williams Black Label ist angenehm mit dominanten Noten von Vanille und Karamell, ergänzt durch subtile Nuancen von reifen Orangen und frischer Eiche. Trotz dieser angenehmen Mischung bleibt das Aroma insgesamt etwas flach.

Geschmack (Tasting): 7/10 – Der Geschmack bestätigt die Aromen mit einer angenehmen Süße, leichten Fruchtigkeit und einem Hauch von Holz. Obwohl der Evan Williams Black Label durchaus ein breites Spektrum an Geschmacksnoten zu bieten hat, geschieht dies auf einem eher flachen Niveau. Er ist ein zugänglicher und angenehmer Bourbon, dem es jedoch etwas an der Tiefe fehlt.

Abgang (Finish): 7/10 – Der Abgang ist mittellang und angenehm, geprägt von frischer und gerösteter Eiche sowie einem Nachklang von Vanille. Dieser harmonische Abschluss rundet das Trinkerlebnis positiv ab und hinterlässt einen schönen Eindruck.

Preis/Leistung: 10/10 – Mit etwa 20 € für einen Liter (14 € für 0,7 Liter!) bietet der Evan Williams Black Label eine hervorragende Preis-Leistung. Für einen grundsoliden und angenehmen Bourbon, der sehr zugänglich ist, stellt dieser Preis ein unschlagbares Angebot dar. Die Kombination aus angenehmem Geschmack und erschwinglichem Preis macht ihn zu einer ausgezeichneten Wahl für den täglichen Genuss sowie für Bourbon-Liebhaber mit einem begrenzten Budget.

Fazit

Zum Abschluss meiner Betrachtung des Evan Williams Black Label Bourbon lässt sich festhalten, dass er ein äußerst zugänglicher und leichter Bourbon ist. Sein Profil und seine Charakteristika machen ihn zu einer hervorragenden Wahl für Einsteiger in die Welt des Bourbons. Aber auch erfahrene Bourbon-Trinker, die nach einem soliden Alltags-Whiskey suchen, werden seine Qualitäten zu schätzen wissen.

Dieser Whiskey vereint das, was man von einem grundsoliden Bourbon erwartet, und das zu einem Preis, der fast an jenen von Discounter-Whiskeys heranreicht. Seine angenehme Süße, die leichte Fruchtigkeit und die sanfte Holznote, gepaart mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis, machen ihn zu einer empfehlenswerten Option für eine breite Palette von Whiskey-Liebhabern.

Der Evan Williams Black Label beweist, dass Qualität und Genuss nicht unbedingt teuer sein müssen. Er bietet ein authentisches Bourbon-Erlebnis, das sowohl zugänglich als auch erschwinglich ist. Für jeden, der sich auf die Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt des Bourbons begeben möchte, oder für den erfahrenen Genießer, der einen zuverlässigen Begleiter für den alltäglichen Genuss sucht, ist der Evan Williams Black Label eine ausgezeichnete Wahl.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Schreibe einen Kommentar