Heaven’s Door Whiskey: Probierset in der Verkostung Teil 1 – Bourbon

Hallo Whiskey-Freunde, heute starten wir eine dreiteilige Artikelserie, in der wir das Probierset von Heaven’s Door Whiskey unter die Lupe nehmen. Dieses Set, das für etwa 55 € erhältlich ist, enthält drei Flaschen mit jeweils 200 ml Whiskey:

-Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey,

-Heaven’s Door Rye Whiskey mit Vosges Oak Finish,

-Heaven’s Door Double Barrel Whiskey.

Im ersten Teil dieser Serie widmen wir uns dem Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey. Bevor wir ins Detail gehen, werfen wir einen kurzen Blick auf die Marke Heaven’s Door und ihre Geschichte.

Heaven's Door Whiskey (4)

Die Marke Heaven’s Door

Heaven’s Door ist eine relativ junge Marke im Whiskey-Markt, die 2018 ins Leben gerufen wurde. Gegründet wurde sie in Zusammenarbeit mit der Musiklegende Bob Dylan, der nicht nur seinen Namen, sondern auch seine künstlerische Inspiration in die Marke einbrachte. Der Name „Heaven’s Door” ist eine Hommage an Dylans ikonischen Song „Knockin’ on Heaven’s Door”. Die Marke kombiniert Dylans Kreativität und Handwerkskunst mit der Expertise erfahrener Whiskey-Brenner.

Die Marke Heaven’s Door zeichnet sich durch eine sorgfältige handwerkliche Herangehensweise und innovative Finishing-Techniken aus. Heaven’s Door betreibt eine eigene Destillerie in Pleasureville, Kentucky, die für ihre moderne Ausstattung und die Verbindung traditioneller Techniken mit moderner Technologie bekannt ist. Die Destillerie soll auch als Besucherzentrum dienen und bietet Einblicke in den Herstellungsprozess und die Philosophie hinter den Whiskeys.

Heaven's Door Whiskey 1

Die vorgestellten Standard-Whiskeys von Heaven’s Door, einschließlich des Straight Bourbon, werden jedoch in anderen Brennereien im Auftrag von Heaven’s Door hergestellt. Dies ermöglicht es der Marke, auf die Expertise und die hochwertigen Ressourcen etablierter Brennereien zurückzugreifen, um Whiskeys von gleichbleibend hoher Qualität zu produzieren.

Besonders erwähnenswert ist die künstlerische Gestaltung der Flaschen, die Dylans aus Industrieschrott hergestellte Eisentore zeigen – ein visuelles Highlight, das die Verbindung von Kunst und Handwerk symbolisiert. Diese künstlerische Note unterstreicht die Philosophie von Heaven’s Door, Kunst und Handwerk in jedem Aspekt ihrer Produkte zu vereinen.

Der Straight Bourbon

Neben dem  Straight Bourbon mit 46% Alkohol bietet Heaven’s Door auch einen Tennessee Bourbon mit 42% Alkohol an. Über den hier vorgestellten Straight Bourbon liegen uns leider nur wenige detaillierte Informationen vor, weder die genaue Mash Bill noch das Alter des Whiskeys sind bekannt. Trotzdem konnte dieser Bourbon international Anerkennung finden und zahlreiche Preise gewinnen:

-San Francisco World Spirits Competition 2018 Gold Medal,

-New York World Wine & Spirits Competition 2018 Double Gold,

-Ultimate Spirits Challenge 2018 96 Punkte, Finalist mit “extraordinary ultimate recommendation” in der Kategorie American Bourbon.

Heaven's Door Whiskey 2

Diese Auszeichnungen unterstreichen die hohe Qualität und den internationalen Erfolg des Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskeys, trotz der wenigen verfügbaren technischen Details.

Steckbrief

Heaven's Door Bourbon 1

Farbe und Erscheinung des Heaven's Door Straight Bourbon

Der Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey zeigt eine ansprechende gelbbraune Farbe. Im Glas fällt die ölige Konsistenz auf, die sich in den langsamen Tränen am Glasrand widerspiegelt.

Aroma des Heaven's Door Straight Bourbon

Beim Nosing des Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey entfaltet sich zunächst eine dezente Note von Karamell, begleitet von subtiler Vanille. Im Vordergrund steht jedoch eine ausgeprägte, alte, geröstete Eiche, die dem Whiskey eine markante Tiefe verleiht. Frische, nasse Heu-Aromen mischen sich mit einem Hauch von Minze, während grüne Apfel- und Quittennoten für eine fruchtige Frische sorgen.

Hinzu kommen würzige Anklänge von Muskatnuss und Kümmel, die das Aroma abrunden. Dezente Leder- und schwarzer Tee-Noten verleihen dem Whiskey etwas zusätzliche Komplexität. Obwohl das Aroma nicht wirklich komplex ist, bietet es eine schöne Balance der Noten mit einer stets präsenten, aber nicht dominanten Eichenkomponente. Insgesamt ergibt sich eine angenehme, herbe Nase.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Heaven's Door Straight Bourbon

Im ersten Moment entfaltet der Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey eine angenehme Süße von Blumenhonig, begleitet von Noten von Vollmilchschokolade und Vanille. Eine frische Orangennote und ein Hauch von Orangenschale sorgen für eine leichte, fruchtige Komponente, während die Aromen von frischer und gerösteter Eiche dem Geschmack ein wenig Tiefe verleihen.

Im weiteren Verlauf macht sich grüner Pfeffer bemerkbar, der zusammen mit der Eiche ein leichtes Kribbeln auf der Zunge erzeugt. Dieses Kribbeln bleibt für eine Weile präsent, bevor es allmählich abflacht. Bedauerlicherweise kommen nach dieser anfänglichen Würze keine weiteren Noten mehr hervor, was das Geschmacksprofil im Vergleich zur vielversprechenden Nase etwas enttäuschend wirken lässt.

Heaven's Door Bourbon 2

Textur und Körper

Der Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey präsentiert sich mit einem eher hohlen Körper und einer leicht wässrigen Textur. Beim Trinken hinterlässt er ein leicht trockenes Mundgefühl.

Abgang

Der Abgang des Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey ist mittellang und zeichnet sich durch eine harmonische Mischung aus frischer und gerösteter Eiche sowie grünem Pfeffer aus. Noten von angebranntem Karamell und Vanille, begleitet von braunem Rohrzucker und einem Hauch von Cola, runden das Geschmackserlebnis ab. Insgesamt ist der Abgang angenehm, jedoch könnte eine stärkere Alkoholpräsenz dem Whiskey mehr Tiefe und Charakter verleihen.

Bewertung

Gesamtbewertung: 6,8/10 – gut

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 6,7/10 – gut

Story: 8/10 – Die Geschichte hinter Heaven’s Door ist überzeugend. Obwohl es sich um eine junge Marke handelt, die hauptsächlich zugekaufte Whiskeys verkauft, verleiht Bob Dylans künstlerische Leistung und die durchdachte Markenphilosophie dem Produkt eine interessante Hintergrundgeschichte.

Aromen (Nosing): 7/10 – Der Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey bietet eine schöne, angenehme, herbe Nase. Die Mischung aus Karamell, Vanille, gerösteter Eiche und den subtilen Noten von grünem Apfel und Quitte sorgt für ein ausgewogenes und einladendes Aroma.

Geschmack (Tasting): 6/10 – Im Geschmack zeigt sich der Whiskey mit wenigen Noten, die weder tief noch komplex sind. Nach der vielversprechenden Nase ist das Tasting etwas enttäuschend.

Abgang (Finish): 7/10 – Der Abgang ist mittellang und angenehm, geprägt von frischer und gerösteter Eiche, grünem Pfeffer, Karamell, Vanille, braunem Rohrzucker und einem Hauch von Cola. Allerdings wirkt der Abgang aufgrund des niedrigen Alkoholgehalts etwas schwach und könnte von einer stärkeren Alkoholpräsenz profitieren.

Preis/Leistung: 6/10 – Die Preise für diesen Bourbon variieren stark, meist liegt er bei etwa 50 €. Dieser Preis erscheint hoch für eine Abfüllung, die sich als angenehmer easy sipper mit niedrigem Alkoholgehalt präsentiert. Die Leistung steht daher nicht ganz im Verhältnis zum Preis.

Fazit

Der Heaven’s Door Straight Bourbon Whiskey ist ein angenehmer, aber milder easy sipper mit einem leider zu niedrigen Alkoholgehalt, was seine Intensität betrifft. Für den aufgerufenen Preis von etwa 50 € bietet er zu wenig Genuss, da ähnliche, angenehme easy sipper bereits um die 30 € zu finden sind. Diese Flasche aus dem Probierset hat mich daher eher enttäuscht. Allerdings habe ich noch Hoffnung in die anderen beiden Abfüllungen, da sie vom Namen her mehr bieten könnten: der Rye mit dem seltenen Vosges Oak Finish und der Double Barrel mit der doppelten Fassreifung. Es bleibt spannend zu sehen, ob diese beiden Whiskeys den Gesamteindruck verbessern können.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Schreibe einen Kommentar