Old Forester 1920: Ein Meisterwerk der Prohibition

Hallo Whiskey-Freunde, heute stelle ich euch einen besonderen Tropfen aus dem Hause Old Forester vor: den Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon. Diese Marke, die ihre Wurzeln bis ins Jahr 1870 zurückverfolgen kann, gehört zu den traditionsreichsten und ältesten kontinuierlich produzierenden Whiskeybrennereien in den USA.

Old Forester, gegründet von George Garvin Brown, hat die amerikanische Whiskeylandschaft maßgeblich mitgeprägt. Besonders hervorzuheben ist die Zeit der Prohibition von 1920 bis 1933, in der Old Forester als eine der wenigen Brennereien weiterhin legal Whiskey produzieren durfte – allerdings ausschließlich zu medizinischen Zwecken.

Old Forester 1920 1

Der Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon erinnert an jene Zeit und ehrt die Geschichte der Brennerei. Er ist Teil der Whiskey Row Series, die verschiedenen historischen Epochen und Produktionsstile von Old Forester aufgreift. Mit einem Alkoholgehalt von 57,5 % Vol. (115 Proof) ist dieser Bourbon eine Hommage an die starken Whiskeys der Prohibitionsära.

Normalerweise ist der Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon hauptsächlich in den USA erhältlich und kostet dort etwa 60 $. In letzter Zeit ist dieser Whiskey jedoch auch in einigen deutschen Shops aufgetaucht, wenn auch nur für eine begrenzte Zeit und in limitierter Stückzahl. Der Preis liegt hierzulande bei ungefähr 90 €, was ihn zu einer begehrten, aber auch etwas kostspieligeren Anschaffung für deutsche Whiskey-Liebhaber macht.

Steckbrief

Old Forester 1920 2

Farbe und Erscheinung des Old Forester 1920

Der Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon beeindruckt mit einer tiefen Mahagonifarbe. Im Glas zeigt er sich viskos und ölig, mit extrem langsamen Tränen.

Aroma des Old Forester 1920

Beim Nosing des Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon entfaltet sich ein faszinierendes Bouquet, das sofort an angebranntes Karamell und braunen Rohrzuckersirup erinnert. Alte, geröstete Eichenaromen mischen sich mit einer Note von Holzkohle, begleitet von getrockneten Orangenschalen und Bratapfel mit Zimt. Dazu gesellen sich geröstete Nüsse wie Pekannuss und Cashew-Nuss, sowie Mürbeteigkuchen mit einem Hauch Vanillepudding. Eine feine Nuance von grünem, trockenem Heu, Lebkuchengewürzen und ein Hauch Minze runden das komplexe und harmonische Aroma ab. Besonders hervorzuheben ist die ständig präsente Holznote, die zwischen sehr alter, trockener Eiche und feiner Holzkohle changiert. Die perfekte Intensität und die unglaubliche dunkle Tiefe dieses Bouquets machen das Nosing zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Old Forester 1920

Beim ersten Schluck des Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon entfaltet sich ein sehr kräftiger, aber kontrollierter Antritt. Die Aromen von angebranntem Karamell und braunem Rohrzuckersirup sind sofort präsent, gefolgt von Bratapfel und Lebkuchen. Ein Hauch von Kirschlikör und roten Kirschen ergänzt das Geschmackserlebnis, zusammen mit feinen Noten von Zigarrentabak und alter, stark gerösteter Eiche. Dazu kommen Nuancen von feinem Nappaleder, dunkler Schokolade, Zimt, Dörrpflaumen und schwarzem Pfeffer.

Der schwarze Pfeffer entwickelt sich langsam zu einer weißen Pfefferhitze, die sich nach und nach entfaltet. Aus dieser Hitze treten weitere Noten hervor, wie Kaffee, Lakritz, Hustensaft, kräftiger Tabak und Cola. Durch das gesamten Geschmacksprofil bleibt die kräftig geröstete alte Eiche konstant präsent. Der Geschmack ist kräftig, intensiv, sehr harmonisch und komplex, mit einer tief dunklen und herben Charakteristik.

Old Forester 1920 3

Textur und Körper

Der Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon zeichnet sich durch einen sehr schweren Eichenkörper aus, der eine samtige Textur aufweist. Trotz dieser samtigen Weichheit erzeugt er ein leicht trockenes Mundgefühl, das die reichhaltigen Aromen und die komplexe Tiefe des Whiskeys hervorragend ergänzt.

Abgang

Der Abgang des Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon ist langanhaltend und beeindruckend. Noten von Karamell und Vollmilchschokolade verbinden sich mit dunkler Schokolade und alter Eiche. Die geröstete Eiche tritt ebenfalls deutlich hervor, begleitet von einem Hauch Creme Brulee und feinem Zigarrentabak. Leichte Anklänge von grünem Pfeffer und minimalen feinen Ledernoten runden den Abgang ab. Ein wirklich phänomenaler Abschluss.

Bewertung

Gesamtbewertung: 9,6/10 – exzellent

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 10/10 – exzellent

Story: 9/10 – Die Geschichte des Old Forester 1920 Prohibition Style Bourbon ist faszinierend. Eine traditionsreiche Brennerei mit einer bedeutenden historischen Rolle, die während der Prohibition medizinischen Whiskey produzierte. Diese Hintergrundgeschichte verleiht dem Whiskey eine besondere Tiefe und Charakter.

Aromen (Nosing): 10/10 – Das Aroma des Old Forester 1920 ist meiner Meinung nach ein Paradebeispiel für einen dunklen, tiefen Bourbon.

Geschmack (Tasting): 10/10 – Der Geschmack ist ein Traum für Fans dunkler, herber Bourbons. Die kräftigen Aromen von Karamell, Zimt, und Tabak, kombiniert mit einer pfeffrigen Hitze und einer tiefen, dunklen Komplexität, machen diesen Whiskey zu einem perfekten Genusserlebnis.

Abgang (Finish): 10/10 – Der Abgang ist lang und beeindruckend, mit Noten von Vollmilchschokolade, alter Eiche und feinem Zigarrentabak. Dieses tiefe, herbe Finish unterstreicht die herausragende Qualität dieses Bourbons eindrucksvoll.

Preis/Leistung: 9/10 – Obwohl der Old Forester 1920 in Deutschland etwa 50 % mehr kostet als in den USA, ist er meiner Meinung nach jeden Cent wert. Die außergewöhnliche Qualität und der komplexe Geschmack rechtfertigen den Preis.

Fazit

Der Old Forester 1920 ist für mich der Inbegriff eines dunklen, herben Bourbons. Er ist sicherlich nicht für jeden Anlass geeignet, dafür ist er einfach zu dunkel und intensiv. Doch für besondere Momente, wenn man ihn pur und mit voller Konzentration genießen kann, ist er perfekt, besonders für diejenigen, die eine herbere Richtung bevorzugen. Er bringt eine Fülle von Eichenaromen mit, ohne auch nur die geringste Spur von Bitterkeit, und balanciert meisterhaft zwischen dunkler Süße, Würze und Holznoten.

Wer den Old Forester 100 Proof schätzt, wird den 1920 lieben. Alles, was der Old Forester 100 Proof gut macht, beherrscht der 1920 perfekt und bringt darüber hinaus noch einiges mehr mit. Ich kann jedem nur empfehlen, diesen Bourbon mindestens einmal zu probieren.

Wenn ich unbedingt wählen müsste, welcher mein Lieblingswhiskey ist, würde ich mich wohl für den Old Forester 1920 entscheiden.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Schreibe einen Kommentar