Craft-Whiskey in der Verkostung: Der Peerless Small Batch Bourbon

Hallo Whiskey-Freunde, heute verkosten wir ein echter Craft-Whiskey aus der USA. Die Kentucky Peerless Distilling Co., die unter anderem auch dieser Bourbon herstellt, besitzt eine tief verwurzelte Geschichte, die bis ins Jahr 1889 zurückgeht, als Henry Kraver die Destillerie in Henderson, Kentucky, gründete. Kraver war für bedeutende Modernisierungen bekannt, die die Produktion erheblich steigerten. Doch wie viele seiner Zeitgenossen musste die Brennerei ihre Tore während der Prohibition schließen, eine Zeit, die vielen Destillerien das Ende bescherte.

Die Renaissance der Marke erfolgte erst viele Jahrzehnte später im Jahr 2014 durch Corky und Carson Taylor, Nachfahren von Kraver, und bereits 2015 wurde der erste Whiskey unter dieser wiederbelebten Marke abgefüllt.

Von Anfang an Qualität

Ich schätze besonders, dass die Kentucky Peerless Distilling Co. seit ihrer Neugründung einen ehrenhaften Weg eingeschlagen hat, indem sie ausschließlich selbst hergestellten Whiskey von hoher Qualität verkauft. Dies steht im Gegensatz zu vielen anderen neugegründeten Brennereien, die oft Whiskeys zukaufen und unter eigenem Namen verkaufen, deren Qualität bisweilen zweifelhaft sein kann. Peerless hat sich dazu entschieden, lieber bereits Whiskeys mit einer Altersangabe von nur zwei und drei Jahren auf den Markt zu bringen, was ihr Engagement für Transparenz unterstreicht.

Die Destillerie in Louisville nutzt moderne Technologien und setzt auf handwerkliche Traditionen, um ihren Bourbons und Rye Whiskeys herzustellen. Dabei wird der Bourbon nicht nach dem verbreiteten Sour Mash-, sondern nach dem Sweet Mash-Verfahren hergestellt, was ihm ein frischeres und klareres Aromaprofil verleiht. Peerless füllt seinen Whiskey mit einem Alkoholgehalt von nur 107 Proof (entspricht 53,5 %, erlaubt wäre 125 proof, also 62,5 %) in die Fässer. Im Laufe der Reifung erhöht sich der Alkoholgehalt durch natürliche Verdunstung (Angel’s Share). Nach Ende der Reifung mit mindestens 4 Jahren werden kleine Chargen aus wenigen Fässer vermischt und mit Fassstärke abgefüllt. Die von mir verkostete Flasche hat einen Alkoholgehalt von 110,4 Proof (55,2 %).

Steckbrief

Peerless Small Batch Bourbon 1

Farbe und Erscheinung des Peerless Small Batch Bourbon

Der Peerless Small Batch Bourbon präsentiert sich in einer tiefen Kupferfarbe. Wenn man das Glas schwenkt, bilden sich sehr langsame Tränen an den Innenwänden.

Aroma des Peerless Small Batch Bourbon

Das Aroma des Peerless Small Batch Bourbon zeichnet sich durch eine vielschichtige und fein abgestimmte Mischung aus. Im Vordergrund dominieren Noten von Leder und Tabak, die durch frische Zitrusnoten von Grapefruit und die säuerliche Frische grüner Äpfel ergänzt werden. Florale Akzente, die an trockene Sommerwiesen erinnern, verweben sich sanft mit dezenten Karamellnuancen. Hinter diesen vielfältigen Eindrücken verbergen sich subtile Töne von Eiche und verscheiden Nüssen, darunter auch gerösteten Nüssen.

Das Bouquet des Peerless Small Batch Bourbon ist sehr harmonisch, super angenehm und erstaunlich mild für seinen Alkoholgehalt. Trotz dieser angenehmen Komposition hätte ich für den Preis eine etwas mehr Tiefe und noch mehr Komplexität erwartet.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Peerless Small Batch Bourbon

Der Antritt des Peerless Small Batch Bourbon ist kontrolliert und nur mäßig kräftig, was sofort den Weg für ein reiches Spektrum an Aromen ebnet. Die Kraft ist spürbar, aber nicht aufdringlich. Sofort beim ersten Schluck machen sich Noten von Karamell und Butterscotch bemerkbar, gefolgt von kandierter Aprikose. Gleich zu Beginn gesellt sich auch ein edler Tabak dazu, zusammen mit reifer Eiche und Lakritz. Kurz darauf entwickelt sich eine kräftige, aber angenehm ausbalancierte Würze von Roggen und gerösteter Eiche, die sich durch das gesamte Geschmackserlebnis zieht. Zum Ende hin treten Noten von Hustensaft, stark gerösteten Marshmallows, Toffee und dunklem Waldhonig hinzu, die das Profil abrunden. Trotz des Alkoholgehalts bleibt der Whiskey erstaunlich weich und geschmeidig. Nach einer angenehmen, aber doch etwas weniger komplexen Nase bietet der Geschmack eine überraschend tiefe und komplexe Erfahrung, die weit über meine Erwartungen nach dem Nosing hinausgeht.

Peerless Small Batch Bourbon 2

Textur und Körper

Der Peerless Small Batch Bourbon zeichnet sich durch einen schweren, herben Körper aus. Zu Beginn kann das Mundgefühl etwas trocken erscheinen, dieses Gefühl verfliegt jedoch schnell und weicht einer sehr cremigen Textur.

Abgang

Der Abgang des Peerless Small Batch Bourbon ist mittellang und wird von einer deutlichen Roggenwürze sowie Noten gerösteter Eiche dominiert. Ergänzt werden diese durch Nuancen von getrockneter Aprikose, Karamell und Tabak. Der Alkohol ist auch hier sehr gut eingebunden. Trotzdem wirkt der Abgang nach dem herausragenden und komplexen Geschmackserlebnis am Gaumen vergleichsweise unspektakulär.

Bewertung

Gesamtbewertung: 8,4/10 – ausgezeichnet

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 8/10 – ausgezeichnet

Story: 10/10 – Die Geschichte der Kentucky Peerless Distilling Co. ist beeindruckend. Als Craft Distillery, die ihre Wurzeln in einer alten Familientradition hat und von Beginn an auf qualitativ hochwertige Whiskeys setzt, statt auf fragwürdige Geschäftspraktiken, verdient sie höchste Anerkennung. Ihre Authentizität und das Engagement für Qualität spiegeln sich in jedem Schluck ihres Bourbons wider.

Aromen (Nosing): 8/10 – Das Aroma ist sehr angenehm und bietet eine vielfältige Mischung aus Leder, Tabak, Früchten und floralen Noten, ergänzt durch eine subtile Süße. Trotz der hohen Qualität hätte ich bei dem Preis eine noch größere Tiefe und Komplexität erwartet.

Geschmack (Tasting): 9/10 – Der Geschmack des Peerless Small Batch Bourbon überrascht positiv mit seiner Tiefe und Komplexität. Die Balance zwischen den süßen und würzigen Elementen ist hervorragend und übertrifft meine Erwartungen deutlich.

Abgang (Finish): 7/10 – Der Abgang ist angenehm und mittellang, dominiert von Roggenwürze und gerösteter Eiche. Trotz der schönen Noten von Aprikose und Tabak wirkt der Abgang nach dem komplexen Geschmackserlebnis am Gaumen etwas schlicht.

Preis/Leistung: 8/10 – Mit einem Preis von etwa 80 € positioniert sich dieser Bourbon in der gehobenen Preisklasse. Die Qualität und die sorgfältige Herstellung rechtfertigen diesen Preis, aber es ist kein Schnäppchen.

Fazit

Den Peerless Small Batch Bourbon empfehle ich allen Bourbonliebhabern wärmstens. Der Whiskey überzeugt durch sein angenehmes Aroma und ein herausragendes Geschmackserlebnis am Gaumen. Auch wenn ich bei einem Blind Tasting aufgrund des etwas schlichteren Abgangs und der eher geringen Tiefe in der Nase den Preis wahrscheinlich auf 60-70 € geschätzt hätte, rechtfertigen die besonderen Herstellungsverfahren wie das Sweet Mash-Verfahren und der low barrel proof entry, die die Kosten in der Herstellung sehr stark treiben, letztlich den tatsächlichen Preis. Der Kauf dieses Bourbons unterstützt zudem eine Craft Distillery, die in meinen Augen alles richtig macht: Peerless setzt von Anfang an auf Qualität, Transparenz und eigene Produktion. Mit dem Peerless Small Batch Bourbon beweist die Brennerei, dass sie Produkte herstellen kann, die sich problemlos mit namhaften und oft viel älteren Abfüllungen messen können.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Schreibe einen Kommentar