Yellow Rose Harris County Bourbon: flüssiges Holz aus Texas

Im Herzen von Houston, Texas, erhebt sich Yellow Rose Distilling als Pionier der Whiskey-Destillation in der Lone Star State, gekrönt durch die Vorstellung ihres Harris County Bourbons. Diese Brennerei, die erste legale Whiskey-Destillerie in Houston seit dem Ende der Prohibition (Gründungsjahr 2010), ist nicht nur für ihre Lage bekannt, sondern auch für ihren innovativen Geist und die Herausforderung von Traditionen. Der Name Yellow Rose zollt Emily D. West, auch bekannt als The Yellow Rose of Texas, Tribut – einer legendären Figur, die für ihren Mut und ihre Unabhängigkeit bekannt ist. Diese Frau hat nicht nur in der Geschichte von Texas einen festen Platz, sondern inspiriert auch die Philosophie hinter Yellow Rose Distilling.

Der Harris County Bourbon ist eine Hommage an die tiefe Verbundenheit der Brennerei mit ihrem lokalen Ursprung und den texanischen Wurzeln. Geläutert durch die einzigartige Hitze und Feuchtigkeit von Houston, zeugt dieser Whiskey von handwerklicher Sorgfalt. Mit einem Rezept, das zu 25 Prozent aus lokalem Roggen und dem Rest aus texanischem Mais und gemälzter Gerste besteht (genaue Mash Bill ist leider nicht bekannt), symbolisiert dieser Bourbon den charakteristischen Stil von Yellow Rose. Gereift in der südtexanischen Hitze, offenbart er eine herbe Tiefe, die das Ergebnis eines sorgfältigen, doppelten Pot-Still-Destillationsverfahrens und einer 30-monatigen Reifung unter den dynamischen klimatischen Bedingungen von Texas ist.

Steckbrief

  • Name: Yellow Rose Harris County Bourbon
  • Batch Nummer: L21-1
  • Brennerei: Yellow Rose Distilling
  • Typ: Straight Bourbon
  • Alter: NAS
  • Füllmenge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 46% (92 proof)
  • Mash bill: nicht bekannt, nur Getreide aus Texas
  • Preis: ca. 40 € 
Yellow Rose Harris County Bourbon 1

Farbe und Erscheinung des Yellow Rose Harris County Bourbon

Der Harris County Bourbon zeichnet sich durch seine tief bernsteinfarbene Erscheinung mit einem Hauch von Kupfer aus. Seine Textur zeigt sich ölig, was sich in den langsam herablaufenden Tränen am Glasrand bemerkbar macht.

Aroma des Yellow Rose Harris County Bourbon

Schon beim ersten Nosing offenbart der Yellow Rose Harris County Bourbon sein kräftiges Aromenspiel: Dominante Vanillenoten werden unmittelbar von einem fruchtigen Beiklang aus Zitrusfrüchten begleitet, in dem sich auch eine angenehme Kräuterwürze mischt. Dieser erste Eindruck wird durch Spuren von Waldhonig verfeinert, der dem Ganzen eine gewisse Süße und Tiefe verleiht. Bei genauerer Beschäftigung mit dem Bouquet tritt die Identität der Zitrusnoten klarer zutage – es handelt sich um überreife Orangen, deren reife Süße eine interessante Komplexität ins Spiel bringt.

Die Kräuterwürze entpuppt sich vorrangig als Nelke, was eine gewisse Wärme und Pikanterie in die Nase zaubert. Dazu gesellt sich eine frische Roggenwürze, die dem Aroma eine gewisse Schärfe und Lebendigkeit verleiht. Besonders interessant sind die herben Noten, die sich im weiteren Nosing bemerkbar machen: nasse, morsche Eiche und Leder sowie ein Hauch von Tabak. Diese Elemente verleihen dem Whiskey eine Tiefe und Komplexität, die bei einem so jungen Whiskey eher selten zu finden ist.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Yellow Rose Harris County Bourbon

Beim ersten Kontakt mit dem Yellow Rose Harris County Bourbon wird man sofort von seinem dominanten, jedoch angenehm ausgewogenen Antritt überrascht. Er füllt den Mundraum augenblicklich mit einer Fülle von Geschmacksnoten, ohne dass der Alkoholgehalt von 46 % übermäßig in Erscheinung tritt, das Alkohol ist wirklich kaum zu merken. Das Geschmackserlebnis lässt sich treffend mit der Aussage “so schmeckt Holz!” zusammenfassen. Zu Beginn lassen sich zarte Vanillenoten und ein Hauch von Waldhonig wahrnehmen, die jedoch schnell von einer herben Frische mit Eichen- und Tabaknoten überlagert werden.

Die holzige Note entwickelt sich kontinuierlich weiter, vertieft sich zu gerösteter Eiche und Lakritz, allerdings ohne dabei zu würzig zu werden. Dieser tiefe, holzige Charakter bildet das Rückgrat des Geschmacksprofils, das sich zum Ende hin in eine komplexe Mischung aus getoasteter Eiche, Ahornsirup, Tabak und einem Hauch von dunkler Schokolade abrundet. Dieses Geschmacksbild zeichnet sich durch eine ausgeprägte herbe Dunkelheit aus, gepaart mit einer subtilen Süße, die das Profil abrundet.

Besonders bemerkenswert ist, wie im Verlauf des Tastings die dominanten Noten sich abwechseln, ohne dass das Geschmackserlebnis an Tiefe oder Intensität verliert. Die Komposition dieser Aromen zeigt eine meisterhafte Balance zwischen Kraft und Feinheit, die den Yellow Rose Harris County Bourbon zu einem herausragenden herben Whiskey macht. Der ständige Präsenz und Evolution der Geschmacksnoten verleihen diesem Whiskey ein lebendiges und dynamisches Profil, das bis zum letzten Schluck fesselt.

Yellow Rose Harris County Bourbon 2

Textur und Körper

Der Yellow Rose Harris County Bourbon besticht durch seinen schweren Eichenkörper und eine ölige, umhüllende Struktur, die ein markantes Mundgefühl erzeugt. Diese Textur umschließt den Gaumen sanft und intensiviert so das Geschmackserlebnis, indem sie einen langanhaltenden Präsenz der vielfältigen Aromen sicherstellt.

Abgang

Der Abgang des Yellow Rose Harris County Bourbon ist kurz bis mittellang und zeichnet sich trotz des Alkoholgehalts von 46 % durch eine nur leichte Wärme aus, das Alkohol ist wirklich meisterhaft eingebunden. Im Abgang präsentiert sich eine harmonische Mischung aus Aromen, die das Geschmackserlebnis abrunden. Noten von überreifer Orange vereinen sich mit getoaster Eiche, Tabak und einem Hauch von Ahornsirup zu einem angenehmen Nachklang.

Bewertung

Gesamtbewertung: 8/10 – ausgezeichnet

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 8/10 – ausgezeichnet

Story: 7/10 – Die Brennerei, die erst 2012 gegründet wurde, kann naturgemäß keine besonders lange Geschichte vorweisen. Zudem hat die Brennerei mit ihrem American Premium Whiskey in der Vergangenheit mein Vertrauen sehr stark erschüttert.

Aromen (Nosing): 8/10 – Trotz seines jungen Alters überrascht der Whiskey mit einem gewissen Grad an Komplexität und Tiefe. Die dominanten, herben Noten verleihen ihm eine interessante Charakteristik, die man in jungen Whiskeys selten findet.

Geschmack (Tasting): 8/10 – Der Geschmack des Yellow Rose Harris County Bourbons ist tief, leicht komplex und ausgesprochen dunkel. Selbst die süßen Noten, die weit von den typischen Vanille- und Karamellnoten entfernt sind, erscheinen in einem dunkleren, herberen Gewand. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Abgang (Finish): 8/10 – Obwohl der Abgang nicht besonders lang ist, überzeugt er durch seine angenehme Art. Der Alkohol ist perfekt eingebunden, und das Wechselspiel zwischen herben und süßen Noten ist sehr ansprechend.

Preis/Leistung: 9/10 – Für circa 40 €, und mit etwas Glück sogar ab 35 € rabattiert, erhält man einen hervorragenden, herben Bourbon von einer Craft Distillery aus Texas. Angesichts der Qualität und des Genusserlebnisses finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als fair.

Fazit

Meine erste Begegnung mit dem Yellow Rose Harris County Bourbon war eine echte Überraschung. Nachdem ich zuvor nur den American Premium Whiskey der Brennerei probiert hatte, den ich als ziemlich enttäuschend empfand, hatte ich entsprechend niedrige Erwartungen an diesen Bourbon. Doch dann kam der Harris County Bourbon und hat mich mit seinem tiefen, herben Geschmack vollkommen überwältigt. Er stellte sich als ein wahrer Genuss dar, der weit entfernt von meinen anfänglichen Befürchtungen lag.

Ich würde diesen Bourbon besonders erfahrenen Bourbon-Genießern ans Herz legen. Einsteiger im Bereich der Whiskeys können sich erfahrungsmäßig mit süßeren, leichteren Bourbons wohler fühlen, da der Yellow Rose Harris County mit seinem charakteristischen, tiefen und herben Profil eine gewisse Vorerfahrung erfordert. Man muss sich quasi an diesen Stil “herantrinken”.

Für Liebhaber von herben, etwas schwereren Bourbons erscheint dieser Whiskey jedoch fast schon als ein Muss. Sein einzigartiger Charakter und Geschmack bieten ein reichhaltiges, anspruchsvolles Erlebnis, das man nicht missen möchte. Kurzum, der Yellow Rose Harris County Bourbon ist eine eindrucksvolle Entdeckung, die bei Kennern, die auf der Suche nach herben Holzgeschmack sind, unbedingt einen Platz im Regal verdient hat.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Schreibe einen Kommentar