Bulleit 10 Jahre alt: der roggige Klassiker mit Altersangabe

Hallo Whiskey-Freunde, heute widmen wir uns dem Bulleit 10. Diese Abfüllung stammt aus der Bulleit Distilling Company, die eine interessante und bewegte Geschichte hat. Die Ursprünge gehen auf die frühen 1830er Jahre zurück, als Augustus Bulleit begann, seinen ersten Bourbon zu destillieren. Doch das Unternehmen verschwand nach seinem mysteriösen Tod und tauchte erst etliche Jahrzehnte später wieder auf. In den späten 1980er Jahren beschloss Tom Bulleit, ein Nachfahre von Augustus, das Familienerbe wiederzubeleben. Mit einer Mischung aus Tradition und modernen Techniken gelang es ihm, die Marke Bulleit neu zu etablieren.

Im Auftrag gebrannt

Ein interessanter Aspekt ist, dass Bulleit erst seit 2017 eine eigene Brennerei hat. Vor dieser Zeit wurden die Whiskeys bei anderen Brennereien produziert, und die meisten aktuell im Umlauf befindlichen Flaschen wahrscheinlich auch, der 10-jährige mit Sicherheit, da seit 2017 noch keine 10 Jahre vergangen sind. Bis 2013 stammten die Bulleit Bourbons aus der Four Roses Distillery. Nach 2013 ist es nicht genau bekannt, welche Brennerei die Bulleit Bourbons herstellt.

Der Bulleit 10 ist ein Bourbon, der für zehn Jahre in neuen, ausgebrannten Eichenfässern reift. Diese längere Reifezeit unterscheidet ihn vom regulären Bulleit Bourbon, den wir hier im Blog bereits vorgestellt haben und dessen Alter auf etwa 6 bis 8 Jahre geschätzt wird. Die zusätzliche Lagerzeit soll dem Bulleit 10 eine besondere Tiefe und Komplexität verleihen, ansonsten ist er in allem gleich wie der Bulleit Bourbon ohne Altersangabe, inklusive der high-rye mash bill.

Lass uns nun diesen Bourbon probieren!

Steckbrief

Bulleit 10 Jahre 1

Farbe und Erscheinung des Bulleit 10

Der Bulleit 10 präsentiert sich in einem ansprechenden, leicht rötlichen Bernsteinton. Beim Schwenken fallen die schönen, öligen Tränen am Glasrand auf, die nur langsam herunterlaufen.

Aroma des Bulleit 10

Das Aroma des Bulleit 10 ist vielschichtig und erfrischend. Eine grasige Frische erinnert an einen Spaziergang in einem alten Wald direkt nach einem Regenschauer. Hinzu kommen feine Noten von Vanille, die sich elegant mit der deutlichen Roggenwürze verbinden. Es gibt auch Anklänge von Zimt und Weihnachtsgebäck, die eine wärmende und festliche Stimmung erzeugen. Frische Eiche und der Duft von grünen Äpfeln runden das Bouquet ab, indem sie eine knackige und belebende Note beisteuern.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keinen unserer spannenden Artikel und Updates mehr. Trage dich ein und sei immer bestens informiert!

Geschmacksprofil des Bulleit 10

Beim ersten Schluck des Bulleit 10 entfalten sich sofort Aromen von Vanille und Toffee, begleitet von einem Hauch säuerlicher grüner Apfel. Diese eröffnenden Noten werden schnell von der charakteristischen Roggenwürze mit einem Anklang von Menthol ergänzt. Kurz darauf übernimmt die Roggenwürze vollends das Geschmacksbild, unterstützt von der Frische der Eiche. In Richtung Abgang dominieren die intensiven Aromen der Roggenwürze, geröstete Eiche und leicht verbranntes Karamell. Dieser Bourbon zeigt das typische Profil eines High-Rye-Bourbons, mit einem schönen Wechselspiel zwischen den typischen Bourbon- und Roggennoten. Der Bulleit 10 bietet sogar einige tiefere Momente mit Roggen- und Eichennoten.

Bulleit 10 Jahre 2

Textur und Körper

Der Bulleit 10 hat einen mittelschweren Roggenkörper mit öliger Textur und einem leicht trockenen Mundgefühl.

Abgang

Der Abgang des Bulleit 10 ist mittellang und angenehm warm. Er wird geprägt von Roggenwürze, gerösteter Eiche und einem Hauch von leicht verbranntem Karamell.

Bewertung

Gesamtbewertung: 6,8/10 – gut

Kernbewertung (Nosing, Tasting, Finish): 7/10 – sehr gut

Story: 6/10 – Die Geschichte hinter Bulleit ist von einer interessanten Familiengeschichte geprägt, stößt jedoch auf gemischte Gefühle. Während die Erzählung von der Wiederbelebung eines alten Familienrezepts durchaus charmant ist, wird der Whiskey in Wirklichkeit für einen diversifizierten Großkonzern im Auftrag gebrannt, und der aktuelle Herstellungsort bleibt unklar kommuniziert. Dies mindert für mich die Authentizität der Story etwas.

Aromen (Nosing): 7/10 – Das Aroma des Bulleit 10 ist angenehm mit typischen High-Rye-Noten. Es bietet zwar eine ansprechende Vielfalt, ist jedoch weder besonders komplex noch tief.

Geschmack (Tasting): 7/10 – Der Geschmack ist angenehm roggig und bietet einige tiefere Momente. Es gibt eine ausgewogene Kombination von Vanille, Toffee und Roggenwürze, die den Bourbon charakterisieren.

Abgang (Finish): 7/10 – Der Abgang ist mittellang und würzig, geprägt von Roggenwürze, gerösteter Eiche und leicht verbranntem Karamell. Diese Noten sorgen für einen harmonischen Abschluss.

Preis/Leistung: 7/10 – Mit etwa 30 € pro Flasche ist die Qualität des Bulleit 10 angemessen. Allerdings kostet der normale Bulleit Bourbon mit sehr ähnlichen Noten oft nur um die 20 €, was einen satten Aufpreis von 100% für die 2-4 Jahre zusätzliche Reifung darstellt.

Fazit

Der Bulleit 10 ist ein typischer High-Rye-Bourbon, der sowohl zum puren Genuss als auch für easy sipping geeignet ist. Ich kann ihn besonders Whiskeytrinkern empfehlen, die würzige und etwas herbe Whiskeys bevorzugen. Für etwa 30 € pro Flasche ist dieser Whiskey auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Als Alternative für würzige, roggige Bourbons kann ich den 1776 Bourbon oder den George Remus Highest Rye empfehlen, wobei beide leicht teurer sind als der Bulleit 10.

Cheers!

Bourbon-Genuss Newsletter

Melde  dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kein Spam, nur relevante Informationen. Im Moment wöchentlich oder jede zweite Woche.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Unsere Facebook-Gruppe für Dich

Lust auf spannende Diskussionen und exklusive Einblicke in die Welt des Bourbons? Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde Teil unserer Community. Klicke einfach auf das Icon.

Deine Meinung zählt!

Der Whiskey in unserem heutigen Artikel ist sicherlich für viele von euch kein Unbekannter. Wie hat er euch geschmeckt? Oder gibt es eine besondere Erinnerung, die ihr mit diesem Whiskey verbindet? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen und unsere Leidenschaft für Whiskey teilen!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Marco

    Wie immer toll beschrieben 👌
    Gruß Marco ✌️ 🤠

    1. Barnabas

      Hallo Marco,

      vielen Dank!

      Viele Grüße
      Barnabas

Schreibe einen Kommentar